Fotosession

Fotosession: Bounty im Kornfeld

Vor einiger Zeit habe ich mit Bount einen Einzelausflug unternommen und bin mit ihr zum nächsten Kornfeld spaziert, damit sie nach Feldmäusen schnüffeln kann. Mitunter hatte ich auf dem Weg dorthin noch Close Up Motive geknippst, aber ursprünglich dachte ich; dass Bount sich als Fotomodel auch nicht schlecht schlagen würde.

Ein bisschen Spaß musste sein; auf einem stillgelegten Feld hat sie einfach einen Busch entwurzelt und ist ihrer Buddelwut ausgiebig nachgegangen.

Für den nächsten Sommer habe ich mir schon eines vorgenommen: ich würde gerne das “bleib” bzw. “warte” trainieren. Aber es sitzt noch nicht ganz so gut. Leider muss ich sagen, dass ich es nie wirklich von Anfang an geübt habe… nur ab und an zwischendurch.

Leider ist Bount immer sehr aufgedreht und ihre Aufmerksamkeitsspanne sehr niedrig. Sie kann Dinge einfach kaum abwarten und möchte lieber selbst entscheiden.

Der einzige Moment, in dem das Warten bisher ganz gut klappt, ist wenn sie vor dem Napf auf mein “Ok” warten muss, bis sie an ihr Futter darf. Manchmal zwar mit grummeln.


jump, jump, jump!

Wie ihr seht: Bount war vom Kornfeld nur für kurze Zeit begeistert. Ich habe auf Instagram zuvor diese tollen Videos von anderen gesehen, wo ihre Hunde dann so süß durch das Feld springen. Die Realität bei uns war dann eher so… – nah, mehr Begeisterung, bitte!

Ein Gedanke zu „Fotosession: Bounty im Kornfeld“

  1. Tolle Fotos, wir sind auch mit unserer Hündin immer im Gelände unterwegs, so haben wir alle genug Bewegung. LG Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.