Alltag mit Hund

Bountys erste Scheinschwangerschaft

Wie ihr merkt, ist es hier derzeit etwas still. Ende März war Bountys letzte Läufigkeit und jetzt – circa 8 Wochen später – haben wir bemerkt, wie sich ihr Verhalten immer mehr und mehr veränderte. Erst wurde sie auf Spaziergängen unkonzentrierter und aufgeregter. Bei jeder Hundebegegnung stellte sie plötzlich ihre Haare auf und zog wieder an der Leine und reagierte sehr aufgebracht. Im Freilauf wurde sie auch eher zickiger auf andere Hunde.

Zuhause zog sie sich dann immer wieder öfters zurück, als gewöhnlich. Irgendwann erwischten wir sie auch einfach im dunklen Badezimmer in der Ecke unter dem Waschbecken. Ihr Spielzeug hatte sie mitgenommen. Das Spielzeug lag auch einmal mit im Bett und sie reagierte dann sehr aufgewühlt und hat sehr viel gewinselt. Seit dem haben wir ihr die Spielsachen weggenommen. Bisher habe ich mich mit dem Thema Scheinschwangerschaft beim Hund auch nicht auseinandergesetzt – war in den letzten 7 Läufigkeiten auch nie ein Thema.

Nach einer turbulenten Nacht voller Winseln und Unruhe, Zittern und Hecheln habe ich wirklich lange im Internet recherchiert. Nach und nach ergab das ganze Szenario auch endlich Sinn. Ich war schon echt am überlegen, ob ich zum Tierarzt müsste. Ob sie sich etwas eingefangen hat.

Aber erstmal werden wir die ganze Geschichte weiter beobachten. Mittlerweile ist es auch wieder etwas ruhiger geworden. Ihr Gesäuge ist etwas dick geworden, sie ist aber nicht mehr so aufgewühlt wie vor ein paar Tagen. Nur beim Spazierengehen ist es teilweise unentspannt, weil sie wie gesagt unkonzentriert ist und derzeit auch keinen Appetit auf Futter oder Leckerlis hat – ja, und das bei ihr! Bounty frisst immer bis zum letzten Krümel, aber selbst beim Nassfutter lässt sie mittlerweile einfach ein Drittel liegen.

IMG 6050

Mal sehen, wie es die nächsten Tage oder Wochen so weitergeht. In etwa dauert so eine Scheinschwangerschaft zwischen zwei und vier Wochen. Danach sehen wir, ob sich das Thema damit erledigt hat oder ob es anschließend noch andere Probleme gibt, die Scheinschwangerschaften bei Hunden manchmal mit sich tragen.

Die Fotos stammen aus unseren letzten großen Foto Spaziergang im April, wo sie noch relativ gut auf mich gehört hat. Mittlerweile muss man sie öfters rufen, bis sie dann reagiert. Manchmal müssen wir auch diskutieren, ob ich es denn erst meine. Hach ja.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.